Willkommen

Wir, die Gemeindevertreter der SPD Dassendorf, begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite.

Falls Sie Fragen zu unserer Arbeit haben, dann kontaktiere Sie uns gerne, zum Beispiel per E-Mail an ortsverein(at)spd-dassendorf.de 

 
 

19.02.2017 in Veranstaltungen

Gute Diskussion mit Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey

 

Am Freitag, 17.02.2017 lud die Dassendorfer SPD alle Interessierten zum Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer und der Landtagskandidatin für den Wahlkreis Lauenburg-Süd Kathrin Wagner-Bockey (beide SPD) ein.

25 Gäste nahmen die Einladung an und diskutieren 1 ½ Stunden über Bundes- und Landespolitik. Noch bevor die Diskussion losging konnte die SPD Dassendorf mit Laurent Fey ein Neumitglied begrüßen und ihm das SPD-Parteibuch überreichen. Seitdem vor rund 3 1/2 Wochen bekannt wurde, dass Martin Schulz SPD-Kanzlerkandidat wird, sind schon über 6.500 neue Mitglieder in die SPD eingetreten.

Neumitglied Laurent Fey erhält vom SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ingo Claßen das rote Parteibuch.

Zu Beginn der Diskussion, welche vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Lennart Fey moderiert wurde, stellten sich Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey dem Publikum vor und beantworteten jeweils zwei Fragen u.a. zu ihren politischen Zielen.


Landtagskandidatin Kathrin Wagner-Bockey, SPD-Fraktionsvorsitzender Lennart Fey und Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer

Danach wurde in zwei kleineren Gruppen weiter über Bundes- und Landespolitik diskutiert. Nach zwanzig Minuten wechselten die Gruppen den Tisch, sodass alle Teilnehmer ins direkte Gespräch mit Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey kommen konnten. 

Lennart Fey, Fraktionsvorsitzende der SPD-Dassendorf: „Wir wollten eine Veranstaltung organisieren, welche die Bürgerinnen und Bürger mitnimmt und mitdiskutieren lässt. Podiumsdiskussionen eignen sich dazu nur bedingt – mit unserer Veranstaltungsform haben wir einen guten Austausch geschaffen. Ich bin froh, dass sich die SPD Dassendorf mit dem traditionellen Ostereiersuchen am Ostermontag, dem SPD-Familienfest oder der Diskussionsrunde mit Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey in das Dorfgemeinschaftsleben einbringen kann."

 

29.01.2017 in Bundespolitik

Martin Schulz: Lasst uns anpacken

 

Aufbruchstimmung im Willy-Brandt-Haus: Am Sonntag nominierte der SPD-Parteivorstand Martin Schulz als Kanzlerkandidaten und künftigen Parteivorsitzenden. „Lasst uns anpacken und unser Land gerechter machen und das mutlose „Weiter-So“ beenden“, sagte Schulz.

Hier können Sie die Rede angucken:

 

25.01.2017 in Kommunalpolitik

Zukunft beginnt zuhause – gestalten Sie Dassendorf mit

 

Zukunft beginnt zuhause – mit diesem Slogan werben die Stadtwerke Geesthacht aktuell um Kunden. Der Werbeslogan lässt sich aber auch gut auf unsere Gemeinde übertragen: Zukunft beginnt zuhause. Sie beginnt bei guten und bezahlbaren Krippen- und Kindergartenplätzen ebenso wie bei heilen Straßen und gut ausgestatteten Schulräumen. Auch gehören eine gute Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten und Ärzten dazu.

Zukunft beginnt zuhause – diese Zukunft muss aber auch gestaltet werden. Aktuell besteht die Dassendorfer Gemeindevertretung aus fünf Fraktionen mit insgesamt 18 Gemeindevertreterinnen und vertretern. Im Mai 2018 werden neue Gemeindevertretungen gewählt, und viele jetzige politisch Engagierte werden aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl antreten.

Die Dassendorfer SPD wird auch 2018 mit einem guten Kandidatenteam auf dem Wahlzettel stehen – hierfür ist es aber unerlässlich, dass sich weitere Dassendorferinnen und Dassendorfer finden, welche Lust haben, sich bei uns zu engagieren. Entweder in vorderster Reihe, oder aber im Hintergrund. Eine Parteimitgliedschaft ist keine Voraussetzung zur Mitarbeit in unserer SPD-Fraktion.

Kommen Sie gerne einmal bei uns vorbei und nehmen Sie ganz unverbindlich an einer unserer Sitzungen teil; oder treffen Sie sich locker „auf ein Bier“ mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Lennart Fey. Zukunft beginnt zuhause – gestalten Sie die Dassendorfer Zukunft mit!

Bei Interesse melden Sie sich bei Lennart Fey unter 0176-30397356 oder per E-Mail LF(at)spd-dassendorf.de

 

09.01.2017 in Veranstaltungen

Dassendorf im Gespräch mit Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey

 

Kommen Sie ins Gespräch mit Dr. Nina Scheer, Mitglied des Bundestages und Kathrin Wagner-Bockey, Kandidatin für den Landtag

Die SPD Dassendorf lädt alle Dassendorferinnen und Dassendorfer zum Gespräch mit Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey ein.

Dr. Nina Scheer und Kathrin Wagner-Bockey kommen am 17. Februar nach Dassendorf

Kommen Sie am Freitag, den 17. Februar 2017 um 18:30 Uhr, in den Multifunktionssaal im Amtsgebäude und erleben Sie keine langweilige Podiumsdiskussion, sondern eine Veranstaltung, bei der Sie selbst Fragen stellen können und ins direkte Gespräch mit Ihrer Bundestagsabgeordneten und Ihrer SPD-Landtagskandidatin kommen können.

 

07.12.2016 in Landespolitik

Kein Windvorranggebiet in Dassendorf

 

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat am 6. Dezember 2016 die neuen Regionalpläne zu den Windvorranggebieten vorgestellt. 

Gemäß der Karte für den Planungsraum III (Herzogtum Lauenburg, Stormarn, Segeberg, Ostholstein) wird in Dassendorf kein Windvorranggebiet ausgewiesen. In näherer Umgebung sind Windvorranggebiete zwischen Hohenhorn und Worth und in Hamwarde ausgewiesen. 

Das Thema Windkraftanlagen hatte in Dassendorf zu einer großen Diskussion geführt, da ein Windparkbetreiber vor einigen Monaten entsprechende Bauanträge für das Gebiet zwischen Dassendorf und Brunstorf gestellt hat.

Quelle: Windregionalplanung, Planungsraum III, Landesregierung Schleswig-Holstein