Unser Wahlprogramm "Dassendorf mit Herz gestalten."

Zu den beiden vorherigen Kommunalwahlen traten wir mit den Slogans „Miteinander. Möglich. Machen.“ und „Gemeinde. Gemeinsam. Gestalten.“ an. Seit nunmehr zehn Jahren stellt die Dassendorfer SPD die stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung. Unsere Kommunalwahlslogans waren keine leeren Worthülsen – in den letzten zehn Jahren konnten wir vieles umsetzen, Dassendorf so lebenswerter machen und das positive Bild unserer Gemeinde stärken. Zur Kommunalwahl 2018 haben wir den Slogan „Dassendorf mit Herz gestalten.“ gewählt, denn das ist es, was wir wollen. Gemeinsam mit allen Dassendorferinnen und Dassendorfern, dem Gewerbe sowie unseren Vereinen und Verbänden möchten wir unsere Gemeinde weiterentwickeln und dort verbessern, wo es möglich ist. Helfen Sie uns dabei und geben Sie uns am 6. Mai 2018 Ihre Stimmen.

Die Zukunft von Jung und Alt liegt uns am Herzen.

  • Die Schaffung einer Seniorenwohnanlage war ein zentrales Versprechen der Dassendorfer SPD. Wir sind froh, dass nach langen Diskussionen und Planungen die Seniorenwohnanlage gebaut wurde und durch das Neubaugebiet Kirschgarten/Am Holunderbusch junge Familien Wohnraum gefunden haben. Mit dem Betreiber des Seniorenwohnens wollen wir ins Gespräch kommen, damit der dortige Mehrzweckraum von allen Dassendorfer Seniorinnen und Senioren als zentraler Treffpunkt genutzt werden kann.

  • Sowohl die Seniorenweihnachtsfeier, das Seniorenfrühstück als auch andere Veranstaltungen für die älteren Dassendorferinnen und Dassendorfer sind wichtig, da sie die ältere Generation zusammenhalten. Diese Veranstaltungen werden auch weiterhin von uns gefördert und unterstützt.

  • Der Seniorenbeirat leistet wertvolle Arbeit, indem er die älteren Dassendorferinnen und Dassendorfer vertritt und Veranstaltungen organisiert. Für die Dassendorfer Jugend gibt es ein ähnliches Gremium leider nicht, daher möchten wir einen Jugendbeirat ins Leben rufen, falls der Wunsch danach besteht.

  • Der Jugendtreff in Händen der Amtsjugendpflege wird von vielen Kindern und Jugendlichen gerne genutzt. Dieses Angebot soll erhalten und wenn möglich ausgebaut werden. Wir werden Jugendprojekte gerne begleiten und nach Möglichkeit unterstützen.

  • Generationsübergreifende Projekte für Jung und Alt möchten wir unterstützen, um so die Generationen zusammen zu bringen. Eine Nachbarschaftshilfe wäre wünschenswert – entsprechende Ideen möchten wir gerne fördern.

  • Die Gemeinde hat das alte Kreissparkassengebäude erworben. Hier möchten wir einen Treffpunkt für alle Dassendorferinnen und Dassendorfer schaffen und den Vereinen und Verbänden, aber auch Privatinitiativen, die Gelegenheit geben, das Gebäude mit Leben zu füllen.

Kindergärten und Grundschule – Bildung ist uns wichtig.

  • In die Kindergärten und in die Alfried-Otto-Grundschule wurde in den letzten Jahren viel Geld investiert. Krippenplätze wurden geschaffen, eine Schulmensa und Betreuungsräume für die Offene Ganztagsschule gebaut. Auch weiterhin möchten wir in die Dassendorfer Bildungseinrichtungen investieren, damit unsere Kinder gut auf die Zukunft vorbereitet werden.

  • Bildung und Betreuung muss bezahlbar bleiben, daher haben wir uns in der jetzigen Wahlperiode immer wieder gegen Erhöhungen der Kita- und Krippengebühren ausgesprochen – sind daran aber leider an den anderen Parteien und Wählergemeinschaften gescheitert. Für uns ist klar, dass wir unsere Linie auch weiterhin verfolgen werden und Gebühren deshalb nur im geringen Maße anpassen möchten, wenn notwendig.

  • Im Schulverband Dassendorf-Brunstorf-Hohenhorn werden wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anderen Gemeinden fortsetzen. Wir wollen Entscheidungen treffen, die möglichst von allen getragen werden, damit unsere Schule auch weiterhin auf starken Füßen steht und nicht in ihrem Bestand gefährdet wird.

Sicherheit geht vor – Polizei und Feuerwehr stärken.

  • Die Polizeistation in Dassendorf wurde leider geschlossen. Falls die Möglichkeit einer Polizeiwache für das Amtsgebiet besteht, werden wir alles dafür tun, dass diese Wache ihren Platz in Dassendorf wiederfindet.

  • Zusätzlich wollen wir uns dafür einsetzen, dass Polizeisprechstunden eingerichtet und gemeindliche Veranstaltungen zum Einbruchschutz organisiert werden.

  • Die Dassendorfer Feuerwehr leistet wertvolle Arbeit für die gesamte Gemeinde. Sie sorgt für unser aller Sicherheit und führt mit den 3-Tollen Tagen, dem Osterfeuer und dem Laternelaufen wichtige Veranstaltungen für die Dorfgemeinschaft durch. Die Jugendarbeit unserer Feuerwehr ist beispielhaft, schon viele Preise und Titel wurden gewonnen – der Feuerwehrnachwuchs wird gut geschult. Die Feuerwehr und deren Förderverein sind unverzichtbar für unser Dorf – wir werden sie bei allen Vorhaben weiterhin unterstützen.

Dassendorf voranbringen – Infrastruktur sichern.

  • Die Seniorenwohnanlage wurde gebaut, nun ist es an der Zeit, bezahlbaren Wohnraum für junge Menschen, Alleinstehende und junge Familien zu schaffen. Hierfür wollen wir die planerischen Voraussetzungen schaffen, ohne unseren Dorfcharakter zu verlieren. Eine vernünftige bauliche Nachverdichtung ist uns näher, als die Planung großer, anonymer Neubaugebiete.

  • Auch kombinierte Wohnformen von Alt und Jung kommen für uns in Betracht, um bezahlbaren Wohnraum für alle Generationen zu ermöglichen.

  • Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern möchten wir eine zeitgemäße Gestaltungssatzung erarbeiten.

  • Die gute Arbeit unseres Bauhofes unterstützen wir mit personeller und materieller Aufstockung.

  • In den letzten Jahren wurden erhebliche Mittel in den Erhalt und die Erschließung örtlicher Straßen und der Oberflächenentwässerung gesteckt – bei der Auswahl der Ingenieure hatte das Amt nicht immer ein glückliches Händchen. Hier wollen wir gegensteuern und wenn möglich mit lokalen Planern und Firmen zusammenarbeiten, welche mit den Dassendorfer Gegebenheiten vertraut sind.

  • Im neuen Gewerbegebiet haben sich viele Firmen angesiedelt und erhebliche Investitionen getätigt. Es ist uns wichtig, die Dassendorfer Gewerbetreibenden zu unterstützen und wenn möglich, öffentliche Aufträge an lokale Unternehmen zu vergeben.

  • Die Instandhaltung und Reparatur unserer Gehwege und Straßen hat für uns Priorität, daher wollen wir auch weiterhin erhebliche Mittel hierfür aufwenden.

  • Zur Infrastruktur gehören nicht nur unsere Straßen, sondern auch die Ärzte, unsere Apotheke und Einkaufsmöglichkeiten. Wir haben, leider vergeblich, für den Erhalt der Sparkasse gekämpft, werden aber alles dafür tun, damit Dassendorf lebenswert bleibt und wichtige Einrichtungen hier vor Ort erhalten werden.

  • Der örtliche Nahverkehr darf nicht weiter eingeschränkt, sondern muss nach Möglichkeit ausgebaut werden. Hierfür wollen wir uns auf Kreisebene stark machen.

Dassendorfs Finanzen im Blick; die Amtsverwaltung bürgerfreundlicher gestalten.

  • Dassendorf hat in den letzten zehn Jahren gut gewirtschaftet, die Verschuldung konnte abgebaut werden. Diesen Weg wollen wir weitergehen, ohne aus den Augen zu verlieren, dass unsere Gemeinde weiterentwickelt und gestaltet werden muss.

  • Förderprogramme wollen wir effizient nutzen. Schon in den letzten Jahren konnten wir viele Fördergelder, zum Beispiel für die energetische Sanierung der Schule oder für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung, generieren.

  • Seit 2017 wird die Amtsverwaltung hauptamtlich geführt, hiervon versprechen wir uns eine Verbesserung der Verwaltungsarbeit. Unsere Vertreter in den Gremien des Amtes werden darauf hinwirken, dass die Verwaltung bürgerfreundlicher arbeitet und die Abläufe verbessert werden.

Dassendorfs Gemeinschaft stärken.

  • Offene Kommunikation, faire Zusammenarbeit und gute Bürgerinformation sind uns wichtig. Wir werden trotz mancher Widerstände unseren Weg der letzten zehn Jahre weitergehen, damit Dassendorf weiterhin lebenswert bleibt.

  • Die Internetseite der Gemeinde Dassendorf wurde bisher eher vernachlässigt – uns schwebt ein Bürgerportal vor, in dem Kontakte geknüpft werden können und Nachbarn sich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Die Dassendorfer SPD veranstaltet mit dem Ostereiersuchen und dem Sommerfest jedes Jahr Veranstaltungen außerhalb des politischen Rahmens. Dies wollen wir gerne fortsetzen.

  • Durch Einwohnerversammlungen, Geschichtsabende, Dorfspaziergänge und gemeinsame Aktivitäten wollen wir die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit Dassendorf fördern und das Gemeindeleben stärken.

  • Unsere Dassendorfer Vereine und Verbände tragen zum Miteinander bei, sie leisten wertvolle Beiträge für die Dorfgemeinschaft:

    • Der Sportverein TUS, welcher ein breites Sportangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsende anbietet,

    • die Freiwillige Feuerwehr, welche nicht nur für den Brandschutz in unserer Gemeinde sorgt, sondern zusammen mit dem Förderverein viele Veranstaltungen organisiert,

    • der Kulturkreis, welcher durch Musik und Theatervorführungen kulturelle Bereicherung in unser Dorf bringt,

    • die Chorgemeinschaft, welche mit Ihren Auftritten viel Freude bereitet,

    • der Seniorenbeirat, der zu Frühstück und Ausflügen einlädt,

    • der Jugendtreff, der zahlreiche Treffen und Ferienfreizeiten organisiert,

    • das Rote Kreuz, das für regelmäßige Blutspenden sorgt,

    • die Arbeiterwohlfahrt, die Ausflugsfahrten unternimmt,

    • die Kirchengemeinde Brunstorf, die den Evangelischen Kindergarten betreibt und sich um Jugend- und Seniorenarbeit kümmert,

    • die Fördervereine der Feuerwehr, der Schule und des Kindergartens, die jeweils Veranstaltungen und Anschaffungen ermöglichen,

    • und nicht zuletzt die zahlreichen Privatinitiativen, welche Dassendorf bereichern.

Sie alle sind Herz und Motor unserer Gemeinde und stellen einen unverzichtbaren Teil unserer kommunalen Infrastruktur dar, daher wollen wir sie erhalten und stärken.