Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite.

Falls Sie Fragen zu unserer Arbeit haben, dann kontaktieren Sie uns gerne, zum Beispiel per E-Mail an ortsverein@spd-dassendorf.de

Wahlprogramm "Dassendorf mit Herz gestalten."

Unser Wahlprogramm "Dassendorf mit Herz gestalten." für die Wahlperiode 2018 bis 2023 finden Sie hier.

 

Unsere Abgeordneten

Für uns im Europaparlament: Delara Burkhardt

Für uns im Bundestag: Dr. Nina Scheer

Für uns im Landtag: Kathrin Bockey

Für uns im Kreistag: SPD-Kreistagsfraktion

Beschluss zum Neubaugebiet/Seniorenwohnanlage

Veröffentlicht am 06.03.2014 in Kommunalpolitik
 

Am 4. März 2014 wurde es endlich geschafft. Die Gemeindevertretung  hat mit großer Mehrheit dem Bebauungsplan für das Neubaugebiet an der B 207 zugestimmt. Die Abstimmung brachte folgendes Ergebnis: 11 Stimmen dafür (SPD 8 GUD 2 Grüne 1) und vier dagegen (CDU).

Seit 20 Jahren hat sich die  Dassendorfer SPD immer wieder für den Bau einer Seniorenwohnanlage eingesetzt. In den letzten 3 Jahren sind konkrete Planungen erfolgt, immer mit dem Ziel vor Augen, dass wir endlich vorankommen.

Es wurde ein Hürdenlauf ohnegleichen:                                                                                   

Ein  Urteil des Bundesverwaltungsgerichts verhinderte den Satzungsbeschluss im Oktober 2013, so das die Planungsunterlagen überarbeitet werden mussten.  Ein beantragtes Bürgerbegehren gegen eine Bebauung von Einfamilienhäusern und dem Bau einer Seniorenwohnanlage verunsicherte die Planung zusätzlich. Zwischenzeitlich hat die Kommunalaufsicht in Ratzeburg das Bürgerbegehren abgelehnt.

Am 21. Januar 2014 konnte die Gemeindevertretung wieder keinen Beschluss fassen, weil die Bekanntmachung der Auslegung der Planungsunterlagen ein Tag vor Fristende aus den Bekanntmachungskästen entfernt wurden.

Am 4. März 2014 kam es nun endlich zum abschließenden Beschluss der 22. Änderung des Flächennutzungsplans und zum Satzungsbeschuss des Bebauungsplans 27 (Neubaugebiet:„Nördlich der B 207, östlich Wendelweg, westlich Falkenring„).

Der Weg ist jetzt frei damit bald mit den Hochbauten begonnen werden kann.

Ab Oktober  2013 fanden bereits die Erschließungsarbeiten statt. Denn ein vorzeitiger Baubeginn dieser Arbeiten war von den Kreisbehörden genehmigt worden.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ingo Claßen betonte in seinem Redebeitrag, dass ein besonderer Dank dem Planungsausschuss gilt. Insbesondere an den Vorsitzenden Karl-Hans Straßburg  und Uwe Stegen (beide SPD) sowie an Klaus-Peter Janßen (GUD). „Ihr habt euch nicht verunsichern lassen und habt einen guten Job gemacht“.

Ebenso ging ein besonderer Dank  an unsere Bürgermeisterin Martina Falkenberg (SPD). Sie hat in vielen Verhandlungen unser gemeinsames Ziel nicht aus den Augen verloren. Ebenso dankte Claßen dem Planer Jörg Johannssen der die Gemeinde immer wieder unterstützt hat. Es war gut, dass ein Dassendorfer  die Planung übernommen hatte.

Die Dassendorfer SPD freut sich auf die Familien mit ihren Kindern und auf die Senioren die in dem neuen Wohngebiet leben werden. Wir werden mit unserer Bürgermeisterin Martina Falkenberg alles unternehmen, damit sich    hier alle  in der Zukunft  wohlfühlen werden. 

 

Mitmachen.

Sie möchten bei der Dassendorfer SPD mitarbeiten und sich kommunalpolitisch betätigen? Sie können - selbstverständlich ganz unverbindlich - bei uns reinschnuppern und uns kennenlernen. Hier erfahren Sie mehr.