Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite.

Falls Sie Fragen zu unserer Arbeit haben, dann kontaktieren Sie uns gerne, zum Beispiel per E-Mail an ortsverein@spd-dassendorf.de

Wahlprogramm "Dassendorf mit Herz gestalten."

Unser Wahlprogramm "Dassendorf mit Herz gestalten." für die Wahlperiode 2018 bis 2023 finden Sie hier.

 

Unsere Abgeordneten

Für uns im Europaparlament: Delara Burkhardt

Für uns im Bundestag: Dr. Nina Scheer

Für uns im Landtag: Kathrin Bockey

Für uns im Kreistag: SPD-Kreistagsfraktion

01.05.2021 in Aktuelles

Kinderlachen

 

Liebe Dassendorfer/innen,

die Pandemie hat alles voll im Griff! Leider musste auch dieses Jahr unser traditionelles Ostereiersuchen für unsere Kleinsten ausfallen – was ich sehr bedauere. Die SPD Dassendorf hat sich darüber Gedanken gemacht, wie man den Kleinen doch noch eine Freude machen kann – Süßigkeiten fallen natürlich aus. Wir haben uns mit den Kindergärten in unserem Dorf in Verbindung gesetzt und gefragt, was diese sich wünschen (natürlich alles im Rahmen) – das möchte die SPD Dassendorf unseren Kindergärten gerne schenken. Die Begeisterung bei den Leiterinnen war groß. Die Sachen sind auch bereits (wenigstens teilweise) geliefert und von der SPD Dassendorf bezahlt.

Wir freuen uns, dass wir eine kleine Freude in dieser schweren Zeit machen konnten.

Ihre SPD Dassendorf

01.03.2021 in Aktuelles

Nur zusammen und mit Konsequenz werden wir wieder in die Normalität zurückkehren

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

die Zeiten sind hart und es wird den Bürgerinnen und Bürgern viel abverlangt –
doch nur zusammen und mit Konsequenz werden wir wieder in die Normalität zurückkehren können.

Eigentlich hatten wir gehofft, Sie dieses Jahr wieder zu unserem alljährlichen Ostereisuchen einladen zu können. Doch leider wird es dieses Jahr wohl wieder ausfallen – was uns sehr schmerzt.

Wir werden die Präsente bzw. den Wert als Spende den Dassendorfer Kitas zukommen lassen.

Dessen ungeachtet geht das Leben und auch die Politik bei uns im Ort weiter. Die SPD-Fraktion in Dassendorf hat sich neu aufgestellt und wird ihre Stimme erheben, wo es notwendig ist. Wenn Sie Lust haben mitzumachen, sind Sie herzlich eingeladen – wir freuen uns über jeden, der das Dorfgeschehen aktiv begleiten möchte!

Im September wird ein neuer Bundestag gewählt, bis dahin ist es noch eine lange Zeit, doch ich bitte Sie schon jetzt, nicht auf den Populismus einiger Menschen und Parteien hereinzufallen.

Gern würden wir, als Dassendorfer SPD, Sie als Wähler für die SPD gewinnen. Doch uns macht die Pandemie einen Strich durch die Rechnung und wir können Sie persönlich nicht so informieren, wie wir uns das wünschen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit und hoffe, Ihnen bald auch wieder persönlich begegnen zu können.

Hendrik Rohrbach, Ortsvereinsvorsitzender

07.09.2020 in Aktuelles

Hendrik Rohrbach neuer Vorsitzender der SPD Dassendorf

 
Neuer Vorsitzender der SPD Dassendorf: Hendrik Rohrbach

Auf der Jahreshauptversammlung der SPD Dassendorf am 4. September wurde der 56-jährige Hendrik Rohrbach, welcher seit 16 Jahren mit seiner Frau in Dassendorf wohnt, zum neuen SPD-Vorsitzenden gewählt.

Hendrik Rohrbach folgt auf Ingo Claßen, welcher 12 Jahre lang den SPD-Ortsverein Dassendorf geführt hat und mit nun 78 Jahren sein Amt aus Altersgründen abgibt. Die Dassendorfer SPD dankt Ingo Claßen, für seinen unermüdlichen Einsatz und Führung des Ortsvereins.

„Ich freue mich sehr über meine Wahl und möchte wieder an die alten Erfolge der SPD Dassendorf anknüpfen. Wichtig in meinen Augen ist es neue Bürgerinnen und Bürger in den politischen Prozess einzubeziehen und auch eine Brücke zwischen Jung und Alt zu schlagen. Danke an Ingo Claßen für seine tolle geleistete Arbeit und die Zusage der weiteren Unterstützung durch ihn.“,  so Hendrik Rohrbach.

Den Vorstand komplettieren Rouven Radoy (stellvertretender Vorsitzender), Maret Brunnert (Schriftführerin), Lennart Fey (Kassierer), Walter Peters, Ingo Claßen, Karl-Hans Straßburg und Jürgen Fuchs (Beisitzer).

16.05.2020 in Aktuelles

Wertschätzung nur heiße Luft?

 

Die Wählergemeinschaft WIR von Bürgermeisterin Falkenberg warb vor der Kommunalwahl damit, dass man wertschätzend miteinander umgehen wolle und persönliche Angriffe und „alternative Wahrheiten“ abzulehnen seien.

Ganz anders kommt nun Herr Bober von der WIR-Fraktion daher, als er in der April-Ausgabe des Sachsenwalders die anderen Fraktionen in der Gemeindevertretung per Rundumschlag angreift.

Ist das die Art, wie die WIR-Fraktion arbeiten möchte? Wir hatten die Hoffnung, dass Herr Bober sich bei allen Mitgliedern der Gemeindevertretung persönlich entschuldigt. Dies ist leider nicht geschehen.

Wen meint Herr Bober mit der von ihm angesprochenen „Altherren Stammtischriege“? Die SPD kann damit nicht gemeint sein, da für uns keine „Altherren“ in der Gemeindevertretung sitzen und wir keine Stammtischparolen von uns geben, sondern inhaltliche Politik machen. Aber wer ist sonst gemeint? Auch bei CDU und GUD erkennen wir beim besten Willen keine „Stammtischriege“.

Somit bleibt ein Herr Bober, der sich ohne Grund ins Abseits gestellt hat. Die oft von der WIR-Fraktion gepredigte Wertschätzung scheint nur heiße Luft zu sein. Schade; so haben wir uns die Zusammenarbeit mit Bürgermeisterin Falkenberg und ihrer Fraktion nicht vorgestellt.

Ihre SPD Dassendorf

01.05.2020 in Aktuelles

Solidarität und Zusammenhalt in Zeiten von Corona

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

auch in unserer Gemeinde gibt es viele Hilfsangebote, zum Beispiel durch die AWO, das DRK, den Seniorenbeirat und die Kirchengemeinde sowie von Privatpersonen. Diese Solidarität und dieser Zusammenhalt sind wichtig. Es ist – auch in normalen Zeiten – gut, auf seine Mitmenschen zu achten und ihnen so gut wie möglich zu helfen; aber gerade jetzt ist es wichtig, die Risikogruppen zu schützen.

Für uns alle bedeutet das große Einschränkungen, doch wenn man auf Italien oder die USA blickt, dann scheinen die in Deutschland getroffenen Entscheidungen richtig zu sein und zu wirken.

Viele Menschen sind nicht nur durch die Kontaktverbote betroffen, sondern erleiden auch einen großen wirtschaftlichen Schaden. Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Auftragseinbrüche – eigentlich kennt jeder jemanden, der nun unverschuldet in Not gekommen ist.  Als Gemeinde können wir versuchen zu helfe; zum Beispiel durch Beratung oder durch Stundung von Steuern. Auch als Gemeinschaft können wir helfen. Zum Beispiel in dem wir Gutscheine kaufen, um die betroffenen Einzelhändler, Dienstleister und Restaurants zu unterstützen. Solidarität und Zusammenhalt sind wichtig!

Bleiben Sie gesund!

Ihre SPD Dassendorf

Mitmachen.

Sie möchten bei der Dassendorfer SPD mitarbeiten und sich kommunalpolitisch betätigen? Sie können - selbstverständlich ganz unverbindlich - bei uns reinschnuppern und uns kennenlernen. Hier erfahren Sie mehr.