01.08.2018 in Kommunalpolitik

Vielleicht trauen Sie sich...

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

ich hoffe, Sie haben oder hatten schöne Ferien! Dabei ist Ihnen vielleicht auch aufgefallen, dass an den Windschutzscheiben sehr wenige Insekten kleben. Insekten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems. Ohne Insekten keine Bestäubung von Nutzpflanzen wie Obstbäumen oder Beerensträuchern. Vögel, Reptilien und andere sind angewiesen auf Insekten. Monokultur und Pflanzenschutzmittel tragen viel zum Insektensterben bei.

Die Gemeindevertretung hatte beschlossen, dass sich Dassendorf am geförderten Blumenwiesen-Projekt beteiligt. Aber auch jeder von uns kann etwas tun: Wir sind daran gewöhnt, dass Gärten „ordentlich“ aussehen müssen. Der Rasen gemäht und das Unkraut in Schach gehalten. Vielleicht trauen Sie sich ja, einen kleinen Teil Ihres Gartens verwildern zu lassen? Oder Sie Pflanzen ein Wildgehölz wie z.B. Weißdorn oder Schlehe, die sehr gute Bienenweiden sind. Bald werden Sie beobachten, wie viele Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln sich daran tummeln. Es gibt mehr als Rhododendren und Rasen, probieren Sie es aus!

Herzliche Grüße, Maret Brunnert

 

01.07.2018 in Kommunalpolitik

Genießen Sie den Sommer

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

in Schwarzenbek musste die konstituierende Stadtvertretersitzung nach zwanzig Minuten abgebrochen werden; in Geesthacht kam es kurz vor der ersten Sitzung noch zu einer Spaltung der CDU-Fraktion; im Kreis Plön wurde der Kreispräsident auch im vierten Wahlgang nicht gewählt. Und in Dassendorf?

Alle Dassendorfer Fraktionen hatten schon vorab miteinander gesprochen, um nicht während der Sitzung böse Überraschungen zu erleben. Frau Falkenberg wurde bei drei Enthaltungen und 13 Ja-Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt; auch alle weiteren Wahlen und die Besetzungen der Ausschüsse liefen reibungslos ab.

Diese Zusammenarbeit ist gut und wertvoll für unsere Gemeinde. Auch wenn wir in den nächsten Jahren sicher ab und an verschiedene Meinungen haben werden und hart in der Sache diskutieren werden, so bleibt zu hoffen, dass wir alle gut und fair miteinander umgehen.

Wir wünschen Ihnen viel Sonne und gutes Wetter. Genießen Sie den Sommer.

Ihre SPD Dassendorf

 

 

12.05.2018 in Wahlen

Ein Neuanfang

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

es gibt nichts zu beschönigen: Die SPD ist der Verlierer der Dassendorfer Kommunalwahl. Zwar haben wir noch vor GUD und CDU die zweitmeisten Stimmen erhalten, jedoch stellen wir mit Maret Brunnert, Carsten Dassau und Lennart Fey fortan nur noch drei der 17 Gemeindevertreter.

Der WIR mit Bürgermeisterin Martina Falkenberg möchten wir hiermit zum Wahlsieg beglückwünschen. Die SPD wird in den nächsten fünf Jahren konstruktiv mit allen Fraktionen zusammenarbeiten.

Für die SPD bedeutet dieses Wahlergebnis auch einen Neuanfang. Zehn Jahre durften wir als größte Fraktion Dassendorf gestalten. Dies haben wir sehr gerne gemacht. In Zukunft werden wir weniger Gestaltungsmöglichkeiten haben, werden aber alles dafür tun, damit es unserer Gemeinde auch weiterhin gut geht.

Den Neuanfang möchten wir nicht alleine wagen, sondern mit Ihnen beschreiten. Sie sind herzlich eingeladen, bei uns reinzugucken – ganz unverbindlich versteht sich. Neue Gesichter werden gerne gesehen.

Bei Interesse melden Sie sich bei unserem Fraktionsvorsitzenden Lennart Fey unter 0176-303 973 56 oder per E-Mail an LF@spd-dassendorf.de.

Wir wünschen Ihnen einen schönen, sonnigen Sommer.

Ihre SPD Dassendorf

 

01.05.2018 in Kommunalpolitik

SPD wählen und Dassendorf mit Herz gestalten.

 

Liebe Dassendorferinnen und Dassendorfer,

am 6. Mai haben Sie die Wahl. Sie entscheiden bei der Kommunalwahl, welche Dassendorfer in den nächsten fünf Jahren in der Gemeindevertretung mitwirken.

Seit 2008 stellt die SPD die größte Fraktion in der Gemeindevertretung. In dieser Zeit konnte viel erreicht und wichtige Weichen für die Zukunft gestellt werden. Unsere erfolgreiche Arbeit der letzten zehn Jahre möchten wir gerne weiterführen.

Unsere wichtigsten Ziele möchten wir noch einmal kurz zusammenfassen:

- Alle Generationen liegen uns am Herzen. Die Seniorenarbeit (Seniorenfrühstück, Seniorenweihnachtsfeier) soll gestärkt werden. Zugleich wollen wir die Projekte von Kindern und Jugendlichen fördern.

- Bildung ist uns wichtig. Unsere Schule soll weiterhin gut ausgestattet werden. Die Elternbeiträge für die Krippe und Kita müssen bezahlbar bleiben.

- Sicherheit geht vor. Daher möchten wir dafür sorgen, dass die Polizeipräsenz im Dorf nicht abnimmt und eine Amts-Polizeiwache in Dassendorf geschaffen wird. Die Feuerwehr unterstützen wir bei all ihren Vorhaben.

Wir wollen Dassendorf gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Gewerbetreibenden sowie den Vereinen und Verbänden voranbringen. Es ist unser Ziel, das Gute zu erhalten und das weniger Gute zu modernisieren und zu verbessern. Helfen Sie uns dabei und geben Sie uns am 6. Mai Ihre Stimmen.

Ihre Kandidaten der SPD Dassendorf

 

31.03.2018 in Kommunalpolitik

Kommen Sie uns Gespräch mit uns.

 

Kommen Sie ins Gespräch mit uns.

Noch rund einen Monat bis zur Kommunalwahl. Unser Wahlprogramm und unsere Kandidaten haben wir Ihnen ausführlich in der Oster-Ausgabe unserer Zeitung „Hallo Dassendorf“ vorgestellt.

Gerne möchten wir uns bei Ihnen nicht nur „in Papierform“ vorstellen, sondern direkt mit Ihnen ins Gespräch kommen. Kommen Sie gerne zu unserem Ostereiersuchen am Ostermontag, 2. April, 11:00 Uhr am Flachstumsweg/Ecke Tannenweg oder am Samstag, 14.04., 15:00 Uhr zu unserem Kaffeeklatsch für Jung und Alt ins Amtsgebäude.

Wir kommen auch gerne zu Ihnen. Laden Sie uns einfach auf einen Kaffee oder Tee zu sich ein. Wir werden Sie dann besuchen und Ihnen Ihre Fragen zur Dassendorfer Politik und unseren Zielen beantworten. Schreiben Sie uns eine E-Mail an LF@spd-dassendorf.de oder rufen Sie uns unter 0176-30397356 an.

Fairer Wahlkampf?

Die Dassendorfer SPD stand immer für einen fairen Wahlkampf. Das gehört einfach dazu, wenn man in einer kleinen Gemeinde wohnt, in der man sich tagtäglich begegnet. Wir sind daher enttäuscht, wie andere Gruppen, welche Fairness und Gemeinschaftssinn vorgeben, ihren Wahlkampf führen. Niemand sollte beschimpft werden, niemand sollte andere schlecht machen. Wir hoffen, dass die letzten vier Wochen des Wahlkampfes von allen Parteien und Wählergemeinschaften fair geführt werden – für Dassendorf wäre dies wichtig, damit wir uns auch nach der Wahl noch vertrauensvoll in die Augen schauen können.